KLANGZEIT 2016 wird gefördert von

Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen,

LWL-Kulturstiftung Westfalen-Lippe,

Kulturstiftung der Sparkasse Münster,

Ernst von Siemens Musikstiftung,

Stadt Münster

 

Veranstalter: Gesellschaft für Neue Musik Münster e.V.   

 

in Kooperation mit 

Kulturamt Münster, 

Theater Münster, 

Sinfonieorchester Münster, 

Musikhochschule in der Westfälischen Wilhelmsuniversität Münster, 

Musikwissenschaftliches Institut der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, 

Akademie Franz-Hitze-Haus und 

cuba-cultur  

 

Programm: Reinbert Evers, Stephan Froleyks, Erhard Hirt, Jan Termath, Fabrizio Ventura 

 

Organisation: cuba–cultur, Münster

Festivalbüro: Erhard Hirt

Bühnenmanagement: Lukas Oppermann

Kommunikationsdesign: Thorsten Stapel

Mi. 17/02/2016 I 19:30 I Franz-Hitze-Haus, Kardinal-von-Galen-Ring 50
Compania: nah und fern
Compania
Compania

Karl Reinberger (*1933): „Von der Sehnsucht“ für Streichquartett

Fazil Say (*1970): „Four Cities“ für Violoncello und Klavier

Pavel Haas (1899–1944): Vier Lieder nach Worten chinesischer Poesie für Bariton und Klavier 

PAUSE

Thorsten Schmid-Kapfenburg (*1967): „Heimkehr“ Bariton, Flöte, Viola und Violoncello (Uraufführung)

Arnold Schönberg (1874–1951): „Verklärte Nacht“ für Streichsextett

 

 

 

 

Gregor Dalal, Bariton (Gast)

Julia Schriewer, Flöte

Mihai Ionescu, Violine

Christian Büscherfeld, Violine

Svenja Ciliberto, Viola

Volker Hendrichs, Viola

Elisabeth Fürniss, Violoncello

Lutz Wagner, Violoncello

Anna Stasevich, Violoncello

Thorsten Schmid-Kapfenburg, Klavier