KLANGZEIT 2016 wird gefördert von

Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen,

LWL-Kulturstiftung Westfalen-Lippe,

Kulturstiftung der Sparkasse Münster,

Ernst von Siemens Musikstiftung,

Stadt Münster

 

Veranstalter: Gesellschaft für Neue Musik Münster e.V.   

 

in Kooperation mit 

Kulturamt Münster, 

Theater Münster, 

Sinfonieorchester Münster, 

Musikhochschule in der Westfälischen Wilhelmsuniversität Münster, 

Musikwissenschaftliches Institut der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, 

Akademie Franz-Hitze-Haus und 

cuba-cultur  

 

Programm: Reinbert Evers, Stephan Froleyks, Erhard Hirt, Jan Termath, Fabrizio Ventura 

 

Organisation: cuba–cultur, Münster

Festivalbüro: Erhard Hirt

Bühnenmanagement: Lukas Oppermann

Kommunikationsdesign: Thorsten Stapel

Di. 09/02/2016 I 19:30 I Theater Münster, Großes Haus, Neubrückenstraße 63
Sinfoniekonzert
mit der Uraufführung einer Neufassung des Werks „Experimentum Mundi“ von Giorgio Battistelli
Giorgio Battistelli
Giorgio Battistelli

Ludwig van Beethoven (1770–1827): Sinfonie Nr. 6 F-Dur op. 68, „Pastorale“

 

Giorgio Battistelli (*1953): „Sinfonia da Experimentum Mundi“ (Uraufführung der Neufassung) für 16 Handwerker, 5 Frauenstimmen, einen Schauspieler und Orchester

 

Natur und Handwerk sind die beiden großen Themen dieses Konzerts: Beethovens PASTORALE ist ein Werk kontemplativer Stimmungsbilder, in denen die Naturerfahrung der Menschen im Mittelpunkt steht.

 

Für seine Heimatstadt Albano im Latium komponierte Giorgio Battistelli 1981 mit Experimentum Mundi ein absolut originelles, einmaliges Werk, in dem 16 Handwerker ihre tägliche Arbeit präsentieren: Der Maurer mischt Mörtel, der Schmied hämmert das Eisen, der Scherenschleifer tritt seine Maschine und der Küfer hämmert mit schweren Schlägen auf sein Fass. Mehr als 30 Jahre nach der Uraufführung hat Battistelli das Werk nun um einen Orchester-Part erweitert. Diese Neufassung, die Sinfonia Experimentum Mundi, bringen Fabrizio Ventura und das Sinfonieorchester Münster im Zusammenspiel mit 16 Münsteraner Handwerkern im Rahmen der KLANGZEIT 2016 zur Uraufführung.

Schauspieler Hannes Demming, der von 1974 bis 2009 die Niederdeutsche Bühne am Theater Münster leitete, rezitiert den Sprechertext: Beschreibungen von Handwerk und Werkzeugen aus Diderots Encyclopédie.

 

Probenbericht auf youtube