KLANGZEIT 2012 wurde gefördert von
LWL-Kulturstiftung Westfalen-Lippe,

Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen,

Kunststiftung NRW

 

Veranstalter: 

Gesellschaft für Neue Musik Münster e.V.  

 

in Kooperation mit 

Kulturamt der Stadt Münster, 

Städtische Bühnen Münster, 

Sinfonieorchester Münster, 

Musikhochschule in der Westfälischen Wilhelmsuniversität Münster,

cuba-cultur 

 

Programm: Reinbert Evers, Stephan Froleyks, Erhard Hirt, Fabrizio Ventura

Mitarbeit: Thomas Beimel, Dr. Jens Ponath

 

Organisation: cuba–cultur, Münster

Festivalbüro: Erhard Hirt

Promotion: Pro Classics

Kommunikationsdesign: Thorsten Stapel

 

 

Sa. 03/03/2012 I 10:00 I T’ai Chi Schule Claudia Bartels
Traditioneller Gesang aus Polen
Workshop für Frauen
Monika Mamińska
Monika Mamińska

Während das Ensemble der International School of Traditional Music (Lublin / Süd-Polen) für seinen zweiten Auftritt in Münster am Sonntag Abend probt, nimmt die Vokaltrainerin des Ensembles Monika Maminska-Domagalska interessierte Frauen mit auf einen Tagesausflug in das Reich der archaischen Vokalkünste Osteuropas.Der Workshop eignet sich für alle Frauen, die sich für osteuropäische Lieder und Gesangstechniken und/oder für „experimentelle Vokalkünste“ interessieren. Sing- oder Chorerfahrungen sind weder erforderlich noch hinderlich, Notenkenntnisse nicht notwendig (wir lernen ausschließlich über´s Gehör!)Das Frauen-Vokal-Ensemble wurde 1999 unter der Schirmherrschaft der “Muzyka Kresów” Foundation gegründet und wurde von Beginn an von Jan Bernad und Monika Mamińska geleitet, in Polen seit den späten 1990er Jahren bekannt durch die landesweite Organisation von Workshops für traditionelle Musik. Ungefähr 2000 Menschen haben seitdem an diesen Seminaren und Sommerkursen teilgenommen und einige der besonders begabten Sängerinnen konnten für das Ensemble als Mitglieder gewonnen werden.Zielsetzung ist es, die Tradition des polnischen Volkslieds und die Techniken der archaischen Gesangsstile aus Polen, Litauen, Russland, Weißrussland und der Ukraine zu erhalten, auf kreative Art zu pflegen und weiterzuentwickeln. Dabei wird auf verschiedene Gesangstechniken zurückgegriffen. Typisch ist ein eher “rauher”, ungeschliffener, natürlicher Klang und die besondere Art der Atemführung – eine Ästhetik weit jenseits von Klassik oder Popmusik. Videokostprobe Sa. 03.März, 10:00 - 13:00 & 14:30 - 17:00 UhrT’ai Chi Schule Claudia Bartels Schillerstraße 3(blaues Hoftor, im Hinterhof) 48155 MünsterTeilnehmerinnenbeitrag: 40,- €Koordination & Anmeldung: Barbara Besser babesser @ muenster.de T. 02533-2404Anmeldung bis 20.02.2012 (max. 20 Teilnehmerinnen)Die Anmeldung wird wirksam, wenn die Kursgebühr von 40,-€ auf das Konto der GNM-Münster e.V., Nr. 52159 bei der Spark. Münsterland-OstBLZ 400 501 50 eingegangen ist.